Content is King – mit fesselnden Inhalten Besucher erreichen

Content is KingDie meisten Internetunternehmer sind sich darüber im Klaren, das die Inhalte Ihrer Angebote ausschlaggebend sind für Ihren Erfolg. Wenn die Inhalte ansprechend und informativ geschrieben sind, dann fühlen sich die Kunden verstanden und gut informiert. Sind die Inhalte hochwertig, spannend und interessant geschrieben, sorgen diese natürlich auch für ein gutes Ranking bei Google, und desto höher das Ranking Ihrer Seite, je mehr Besucher und damit auch potenzielle Kunden kommen zu Ihnen.

Ich schreibe ja nicht nur diesen Blog sondern in mehreren Internetpublikationen und Blogs, daher weiss ich, das es nicht immer einfach ist allen Punkten, die für einen guten Content wichtig sind, gerecht zu werden. Gerade deshalb freue ich mich, dass in der aktuellen Ausgabe des Magazins Internethandel.de gerade das Thema Contenterstellung -  Strategien für fesselnde Inhalte aufgegriffen wurde.

Ich möchte hier nicht jeden einzelnen Punkt erwähnen, dafür dürfen Sie bei Internethandel.de nachlesen (gerne auch die kostenlose Leseprobe), ich habe mir aber die in meinen Augen 5 wichtigsten Punkte einmal herausgepickt und möchte diese hier ein bisschen näher beleuchten:

Spannende Listen

Wenn Sie sich an Vorbildern aus dem Fernsehen orientieren, dann wissen Sie das Listen oder Charts für die Zuschauer, bzw. Leser sehr interessant sind. Auch bei großen Onlinepublikationen ist zu erkennen, das diese mindesten täglich eine Auflistung in Listenform bringen und bei Blogs ist ganz einfach zu erkennen, dass Aufzählungen die schon in der Überschrift angekündigt werden sehr gute Klickraten haben. Natürlich sollten Sie nicht willkürlich irgendwelche Listen veröffentlichen, sondern einen klaren Bezug zu Ihrem Internetunternehmen herstellen. Als besonderen Tip sollten Sie die Idee aufnehmen, jede Position des Rankings mit einem eigenen Bild zu belegen.

Aktuelle Rezensionen

Viele Nutzer sind auf der Suche nach aktuellen Buchbesprechungen, CD Vorstellungen oder Informationen und Erfahrungen zu Konzerten und Events. Bieten Sie Ihren Besuchern dieses Erlebnis indem Sie passend zu den Themen Ihrer Webseite in regelmäßigen Abständen Bücher vorstellen. Es findet sich zu fast jedem Thema auch ein passendes Buch, wenn Sie weitere Rezensionen zu spannenden Produkten und Erlebnissen einstellen können, umso besser. Amazon hat es vorgemacht, dort kann jeder Kunde der ein Produkt kauft die eigenen Erfahrungen zu dem entsprechenden Produkt publizieren. Das ist mittlerweile für viele Konsumenten eine nicht unerhebliche Einkaufshilfe geworden. Bieten Sie Ihren Kunden und Lesern doch auch dieses besondere Erlebnis.

Hilfreiche Ratgeber

Im Zusammenhang mit Ihren Produkten oder Ihrem Blogthema treten regelmäßig gewisse Probleme auf? Dann bieten Sie doch die Lösung gleich mit an, indem Sie entsprechende Ratgeber veröffentlichen. Die Leser suchen gezielt nach der Lösung von Problemen, nutzen Sie diesen Umstand um informative und weiterhelfende Ratgeber anzubieten, die den Kunden und Lesern direkt weiterhelfen. Solche Ratgeber werden auch gerne per Social Media geteilt und weitergegeben, so dass Sie dadurch eine breite Streuung Ihres Unternehmens haben.

Seien Sie auch mal kontrovers

Das soll nun nicht bedeuten, dass Sie mit plumpen unwahren Behauptungen Interessenten ködern sollen. Aber wenn Sie auch einmal einen Sachverhalt kritisch beleuchten, aus dem dann eine lebhafte Diskussion entstehen kann, bringt Ihnen das regelmäßige Leser und auch Interessenten. Sie positionieren sich damit als kritischer Zeitgenosse, der nicht alles was angeboten wird als nur positiv und kaufenswert darstellt. Gerne können sie das Ganze auch aus einer satirischen oder humoristischen Seite darstellen, damit nicht, resultierend aus zu harscher negativer Kritik für Sie, ein entgegengesetzter Effekt für Ihr Unternehmen eintritt.

Bleiben Sie aktuell

Beleuchten Sie aktuelle Nachrichten und News, die einen Bezug zu Ihrem Internetunternehmen haben. Sie können davon ausgehen, dass zu aktuellen Themen auch mehrere Leute aktiv in verschiedenen Suchmaschinen forschen. So können Sie von aktuellen Diskussionen und spannenden Nachrichten profitieren. Ihren Lesern suggerieren Sie damit auch, dass Sie immer aktuell informiert sind. Nutzen Sie als Ausgangsbasis doch Artikel und Neuigkeiten, die Sie auch selber besonders interessant finden. Dabei ist es allerdings wichtig, dass Sie nicht einfach plump Artikel kopieren, sondern einen eigenen Bezug zu dem Thema herstellen.

Sie erkennen schon, dass man, um fesselnde Texte zu schreiben die den Leser auf Dauer faszinieren und zu einem wiederkehrenden Leser machen, einiges tun kann. Versuchen Sie in den nächsten Publikationen zu Ihrem Internetunternehmen, diese Tipps zu beherzigen und Sie werden sehen wie langsam aber kontinuierlich Ihre Leserschar wächst.

Wenn Sie nun neugierig geworden sind, welche weiteren Tipp die aktuelle Ausgabe von Internethandel noch für Sie bereithält, dann empfehle ich Ihnen direkt die Ausgabe zu lesen und natürlich sofort die Empfehlungen umzusetzen.

Ich kann für meinen Teil nur einmal mehr betonen, dass ich Internethandel.de immer wieder gerne lese und auch regelmäßig neue Informationen finde, die ich für mein Unternehmen umsetzen kann. Gerade in der aktuellen Ausgabe zum Thema Content is King sind doch Tipps aufgegriffen worden, die nicht nur einen kurzfristigen sondern eher einen langfristigen Effekt haben Ihr Unternehmen für den Kunden und Leser noch ein Stückchen interessanter zu machen.

Ein Kommentar

  1. Hannes sagt:

    Danke für den Hinweis auf die Seite Internnethandel.de. Ich habe mir einige Beiträge durchgelesen – da sieht man was man mit guten Ideen machen kann. Ich stelle fest das man mit Ideen die etwas aus der Norm sind – immer noch gute geschäfte machen kann. Jammern und immer am alten Zopf festzuhalten hat noch nie jemand weitergebracht. Ich komme ursprünglich aus einer Branche – die sich zu Tode gejammert hat – und wo immer nur auf das böse Internet hingehackt wurde und darauf das die Großen einfach bessere Spannen haben etc….Nur hat sich kaum jemand getraut an seiner Situation etwas zu ändern. Ich verkaufe doch seit Jahren Fernseher – die hat schon mein Großvater verkauft ich kann doch damit nicht aufhören. Doch warum eigentlich nicht????? Ich verkaufe seit Jahren keine Fernseher mehr, sondern habe mich auf Zubehör spezialisiert. Hurra ich lebe noch – während viele andere Branchenkollegen inzwischen Ihren Läden dicht gemacht haben.

    Über den Tellerrand blicken – und Erfolg haben. Deshalb hat mir das Beispiel mit der Mettwurst gefallen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *