Jobbörse.de nutzen um gute Stellen zu finden

Stellensuche online

geralt / Pixabay

Meine Leser kommen ja immer wieder in persönlichen Mails an mich mit der Frage: Wo finde ich gut Heimarbeit? Aber auch Personen die sich gerne verändern möchten sind immer wieder auf der Suche nach Quellen im Internet um adäquate Stellen zu finden.

Da mittlerweile ja ein Großteil der Stellenausschreibungen nicht mehr in den Tageszeitungen, sondern im Internet stattfindet, egal in welchem Bereich man eine neue Tätigkeit sucht, ist es für Stellensuchende mittlerweile einfacher geworden eine große Auswahl passender Stellen zu finden.

Wichtig für den Stellensuchenden ist eine genaue Vorstellung von der gesuchten Tätigkeit, damit man in den entsprechenden Stellenportalen eine genauere Beschreibung eingeben kann. Sinnvoll ist es natürlich bei eingeschränkter Beweglichkeit, z. B. durch ein fehlendes Auto, die Stellensuche auf einen bestimmten Postleitzahlenbereich einzuschränken.

Gerade bei der Suche nach Heimarbeit muss ich aber sagen, dass man dort besonders kritisch beäugen sollte, welche Stellen angeboten werden. Es gibt leider viele Anbieter die sich mit den angebotenen Stellen in einer rechtlichen Grauzone bewegen. So sollte z.B. davon Abstand genommen werden, Angebote auf Ebay einzustellen, die über Ihren eigenen Account abgewickelt werden, wo Sie aber das Geld nicht empfangen und auch für den Versand der Ware nicht zuständig sind. Dabei handelt es sich in der Regel um betrügerische Angebote, die keine Waren verschicken. Da Sie aber mit Ihrem Ebay Account die Waren anbieten, können SIe auch im Falle eines nicht erfolgten Versand haftbar gemacht werden.

Ebenfalls beliebt ist das Angebot gegen eine Einmalzahlung, die Sie von einem Interessenten bekommen, Emails mit Infomaterial zu verschicken. Damit Sie die Tätigkeit ausführen können müsssen Sie erst einmal selber bezahlen und die Aquise der Interessenten liegt dann später auch komplett in Ihrem Verantwortungsbereich. So eine Heimarbeit ist alles andere, aber nicht seriös.

Leider sind viele Jobbörsen nicht besonders wählerisch mit den eingestellten Inseraten, desto erfreulicher ist es, dass es immer noch Anbieter gibt, bei denen sich keine oder kaum dubiose Anzeigen finden lassen.

Gute und seriöse Angebote finden Sie z.B. auf der Seite jobbörse.de. Hierbei greift der Anbieter nicht nur auf die Stellenangebote zurück, die auf der eigenen Seite eingestellt werden, sondern bedient sich auch bei anderen Stellenbörsen und kann so eine große Anzahl an in Frage kommenden Stellenangeboten in Deutschland zur Verfügung stellen. Dadurch hat der Stellensuchende eine große Auswahl an Angeboten und kann sich dann direkt auf die interessanten Stellen bewerben.

Da heutzutage auch die meisten Bewerbungen online erfolgen, sollten Sie sich bevor Sie mit den Bewerbungen starten, eine Auswahl an Unterlagen im passenden Format zusammenstellen. Diese sollten gut lesbar eingescannt sein und in kleiner Dateigröße an eine Email angehängt werden. Selbstverständlich ist es dennoch wichtig, bei jeder Bewerbung ein individuelles Anschreiben an den potenziellen zukünftigen Arbeitgeber hinzuzufügen.

Probieren Sie die jobbörse.de einfach einmal aus, ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Stellensuche!

Ein Kommentar

  1. Lili sagt:

    Viele Stellenangebote setzen ein Auto voraus. Ist teilweise echt doof, aber was will man da schon dagegen tun.

    Ein Freund von mir ist auf diese Ebay Falle rein getappt. Da gehe ich dann doch lieber zu einer Jobbörse und lasse mich da dann über gewisse Stellenangebote beraten. Das klappt dann wenigstens. Ich selbst habe ja schon gute Erfahrungen mit der ein oder anderen Jobbörse gehabt.

    Bei dem letzten Absatz mit der Vorbereitung der Unterlagen, gebe ich Ihnen vollkommen recht. Ansonsten ist der Text ebenfalls gut geschrieben.

    Lili

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *