Umfrageergebnisse helfen den Kundenbedarf zu ermitteln

Umfrage

geralt / Pixabay

Ich habe in einem meiner letzten Artikel darüber geschrieben, dass man sich einen Musterkunden vorstellen soll, um zu wissen auf wen man sein Angebot zuschneidet. Das hat den Vorteil, dass man sehr konkret ansetzen kann, wo Verbesserungen in der Darstellung und dem Angebot der eigenen Webseite vorgenommen werden müssen.

Aber wie weiss man nun, was dieser Kunde sucht? Oder wo er seine Nachrichten liest, was für Bezahlmethoden sind für meinen “Musterkunden” besonders interessant? Dafür habe ich eine informative Seite gefunden, die verschiedenen Ergebnisse von Umfragen veröffentlicht, die sich auf das Verhalten von Nutzern im Internet beziehen. Die meisten Ergebnisse kommen jeweils aus einer Umfrage mit der ReSearch Newmedia GmbH, es werden aber auch Umfrageergebnisse aus anderen Quellen veröffentlicht.

Für Sie als Seitenbetreiber hat diese Bündelung von Informationen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, den ich Ihnen auch gerne einmal konkret vorstellen möchte. Sie erstellen sich für den Verkauf Ihrer Waren einen eigenen Onlineshop, in welchem die Kunden direkt bei Ihnen einkaufen können, damit meine ich nicht Ebay, Amazon oder ähnliche. Diese Anbieter verfügen in der Regel über eigene Bezahlsysteme, oder wenigstens eine geringe Auswahlmöglichkeit, wobei Sie bei einem eigenen Internetshop die Möglichkeit haben, alle am Markt gängigen Zahlungsmittel einzubinden. Zuviele Möglichkeiten sollten Sie Ihrem Kunden aber auch nicht geben, sonst ist dieser schnell überfordert, bzw. abgeschreckt, man sollte den Checkoutprozess so einfach wie möglich gestalten.

Daher ist es für Sie doch nun besonders interessant zu wissen, das im September bei Research New Media ein Artikel veröffentlicht wurde, der die Ergebnisse zweier Umfragen zu diesem Thema zusammenfasst. Das Ergebnis, und jetzt kommt der für Sie wichtige Punkt, ist bei beiden Umfragen, dass der Bezahlprozess vom Käufer am liebsten mit Paypal oder per Lastschrift abgeschlossen wird. Die Kreditkarte wird auch noch als beliebtes Zahlungsmittel genannt, aber diese Vorliebe bezieht sich dann hauptsächlich auf die besser verdienenden Kunden.

Sie erkennen also, dass Sie anhand der Ergebnisse von Umfragen die Möglichkeiten in Ihrem Onlineangebot, teilweise natürlich auch für den realen Handel anwendbar, auf die Haupt-Bedürfnisse Ihrer Kunden zuschneiden können. Damit erreichen Sie eine hohe Zufriedenheit bei Ihren Kunden und im Idealfall mehr Stammkäufer.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *