Die 10 Gebote eines erfolgreichen Start-ups

Titelbild-Internethandel-de-Nr-120-10-2013-Die-10-Gebote-eines-erfolgreichen-Start-upsIch selber kann aus eigener Erfahrung sagen, dass der Reiz sein eigener Chef zu sein immens groß ist und ich weiss aus vielen Gesprächen und Kontakten, das es nicht nur mir so geht. Dabei ist es egal ob es sich um ein großes Projekt oder eine kleine Selbstständigkeit handelt, die Grundregeln die man beachten sollte sind fast immer die gleichen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Internethandel.de, die es mal wieder geschafft hat ein interessantes Thema herauszupicken und dieses umfangreich und leicht verständlich weiterzugeben.

Wenn Sie sich auch mit dem Gedanken beschäftigen ein Unternehmen zu gründen, dann sind die folgenden “10 Gebote für erfolgreiche Start-ups” für Sie Gold wert.

1. Sie sollten selber von Ihrer Idee begeistert und überzeugt sein, dann brennt in Ihnen auch das Feuer eventuelle Rückschläge in der Planungsphase hinzunehmen. Wenn Sie mit Leidenschaft an den Gründungsprozess gehen, dann wird es Ihnen auch nicht schwer fallen das anfängliche hohe Arbeitsaufkommen zu bewältigen.

2. Die Geschäftsidee sollte so einfach wie möglich sein, das bedeutet, dass zukünftige Kunden Ihre Idee innerhalb von Sekunden verstehen müssen, um sich davon zu überzeugen, ob Ihr Angebot infrage kommt. Sind Sie in der Lage Ihre Geschäftsidee innerhalb von 30 Sekunden darzustellen?

3. Sie sollten sich zu Beginn der Geschäftstätigkeit nur auf eine Einnahmequelle konzentrieren. Sie denken am Anfang natürlich darüber nach, wie man das Angebot streuen kann, aber Sie sollten gerade zu Beginn sehr fokussiert anbieten. Wenn Sie Ihre erste Einnahmequelle gut funktionierend aufgebaut haben, dann kann eventuell expandiert werden.

4. Der Kunde muss in der Lage sein das Geschäft mit Ihnen schnell abzuschließen. Gerade beim Onlinehandel steckt in einem schlanken und transparenten Checkoutprozess ein guter Hebel um die Kundenanzahl zu erhöhen.

5. Sie sollten natürlich Ihre Zielgruppe ganz genau kennen, stellen Sie sich dafür einen Musterkunden vor der genau Ihrer Zielgruppe entspricht. Dann können Sie auch besser Ihre Marketingmaßnahmen auf diesen Kunden ausrichten.

6. Sie sollten Ihren Zielmarkt ganz genau kenne, damit Sie die Nachfrage einschätzen können. Aber auch welches Angebot es vielleicht am Markt bereits gibt und wie diese anderen Anbieter auftreten ist für Sie wichtig zu wissen.

7. Der Markt auf dem Ihr Musterkunde angesiedelt ist, sollte groß genug sein um Ihr Produkt mehrfach anbieten zu können. Es bringt Ihnen nichts eine schöne Nische entdeckt zu haben, nur um dann festzustellen das es viel zu wenig Nachfrage gibt um gewinnbringend zu arbeiten.

8. Sie sollten ein unschlagbarer Experte auf Ihrem Gebiet sein, gerade in der Anfangszeit ist das ein nicht zu unterschätzender Erfolgsfaktor. Sie sprechen mit Banken und Investoren, aber auch mit Kunden und müssen mit Ihrem Wissen überzeugen.

9. Seien Sie kritisch sich selber gegenüber, so ersparen Sie sich später Enttäuschungen. Hören Sie auch öfter einmal auf Ihr Bauchgefühl, das ist oftmals gar nicht so verkehrt. Wenn Sie gewisse Bereiche mit einer gesunden Selbstkritik betrachten, dann kann die ein oder andere Fehleinschätzung schon im Vorfeld vermeiden werden.

10. Kommunizieren Sie Ihre Idee überall offen, so können Sie zum einen sehr gut feststellen wie Ihre Umwelt auf Ihre Geschäftsidee reagiert. Zum anderen werden Sie so auch schnell feststellen, ob ein Interesse da ist, und Sie in der Lage sind Ihre Idee dem Endverbraucher vernünftig mitzuteilen.

Ich habe die 10 Gebote nur stichpunktartig aufgeführt, da so die Kernaussage im Vordergrund steht. Wenn Sie aber Interesse daran haben, sich diese Regeln noch ausführlicher mit Beispielen und Erläuterungen anzulesen, dann können Sie das bei der Zeitschrift Internethandel nachlesen. Wie üblich gibt es natürlich auch wieder eine kostenlose Leseprobe.

Zusätzlich zu den 10 Geboten gibt es aber auch noch weitere interessante Themen:

  • Kundenservice: 5 Tipps für zufriedene Kunden im Onlinehandel
  • Curated Shopping: Wie Sie den neuen Trend im Onlinehandel nutzen
  • Der Name ist Programm: Barzahlen.de im Gründerportrait
  • Kundenbindung: Kaufanreize für Stammkunden
  • u.a.

Ich finde es ist wieder eine sehr gelungene Ausgabe, die zu einer intensiven Lektüre einlädt. Sie sollten diese 10 Gebote für Ihr Unternehmen aber in einer eigenen Mischung anwende, das bedeutet, dass nicht jedes Unternehmen gleich ist und andere Geschäftskonzepte unterschiedliche Ansätze verfolgen. Einen Leitfaden um sich auf das Wesentliche zu fokussieren haben Sie damit allemal.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *