Förderungen für Unternehmensgründer

Titelbild-Internethande-de-Ausgabe-Nr-117-07-2013-Gefoerderte-GruendungWenn man sich mit einem eigenen Unternehmen selbstständig macht, dann hat man vieles: eine Geschäftsidee und wie man diese Umsetzen möchte, Motivation und Visionen – nur an dem entsprechenden Startkapital scheitert es in den meisten Fällen. Da ich gerade selber eine geförderte Gründung hinter mir habe, ist das natürlich ein Thema von dem ich mich sehr angesprochen fühle. Daher freue ich mich auch, dass die aktuelle Ausgabe von Internethandel.de diese Thema zum Titelthema gemacht hat, und ich möchte nachfolgend ein paar interessante Möglichkeiten vorstellen.

Der Vorteil der meisten Förderungen für Unternehmensgründer ist ein ganz entscheidender – die Förderungen müssen in den meisten Fällen nicht zurückgezahlt werden. Aber auch Unternehmer die sich vor einiger Zeit selbstständig gemacht haben, können in vielen Fällen noch in den Genuß von Zuschüssen kommen. Dabei wird man, wenn man etwas tiefer in die Materie Förderungen und Zuschüsse einsteigt, erstaunt sein, wie viele Möglichkeiten es gibt an Startkapital und Betriebsmittel zu kommen. Dabei gibt es unterschiedliche Programme die zum einen die Sicherung des Lebensunterhaltes in der Anfangsphase abdecken, aber auch andere Programme, die sich nur für Betriebsmittel etc. einsetzen lassen.

Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit

Dieser Zuschuss eignet sich für alle Unternehmer, die sich aus der Arbeitslosigkeit selbstständig machen möchten. Hierbei ist es wichtig, dass es sich um eine Ermessensleistung handelt, das heisst, dass der Sachbearbeiter beim Arbeitsamt natürlich nicht verpflichtet ist, Ihnen den Gründungszuschuss zu gewähren, wie es bis 2011 der Fall war. Heutzutage wird eher darauf geschaut, ob der Antragsteller für den Arbeitsmarkt gut zu vermitteln ist und wenn das der Fall ist, dann wird ein Sachbearbeiter beim Arbeitsamt die Vermittlingsfähigkeit in den Vordergrund stellen.

Daher sind hier, wie bei allen anderen Möglichkeiten eine Förderung in Anspruch zu nehmen, eine gründliche Vorbereitung und perfekte Unterlagen sehr wichtig. Einen Anspruch auf Gründungszuschuss haben Sie, wenn Ihnen noch 150 Tage Anspruch auf Arbeitslosengeld I zusteht und Sie mindestens einen Tag arbeitslos waren.

Sie erhalten, bei einer positiven Bewilligung, einen Zuschuss in Höhe Ihres Arbeitslosengeldanspruches zzgl. einer Sozialversicherungspauschale von 300,- Euro für einen Zeitraum von 6 Monaten. Nach Ablauf dieser Frist können Sie für einen weiteren Zeitraum von 9 Monaten die 300 Euro beantragen, allerdings müssen Sie dann dem Arbeitsamt nachweisen, dass Ihr Geschäftsmodell weiterhin Aussicht auf Erfolg hat und Sie Ihre unternehmerischen Aufgaben in der Anfangsphase gewissenhaft erfüllt haben.

Das Einstiegsgeld für Bezieher von ALG II

Ähnlich wie beim Gründungszuschuss hat ein Bezieher von ALG II auch keinen Rechtsanspruch auf ein Einstiegsgeld. Diese kann je nach Situation vom Fallmanager der ARGE für einen maximalen Zeitraum von 24 Monaten gewährt werden. Dabei kann höchsten ein monatliches Einstiegsgeld von 718 Euro gezahlt werden. Wie viel Sie im Einzelfall bekommen, hängt von Ihrem Fallmanager und der Qualität Ihrere vorbereiteten Unterlagen ab.

Das Gründercoaching der KfW

Ich finde diese Förderung besonders interessant, kann diese doch auch nach der Unternehmensgründung noch in Anspruch genommen werden. Wenn gewisse Lücken im Fachwissen vorhanden sind, ein Unternehmer ist nicht immer in allen Bereichen der Unternehmensführung ein Ass, dann kann man durch die geförderten Coachings Wissenslücken wieder auffüllen. Berechtigt diese Coachings in Anspruch zu nehmen sind Gründer deren Unternehmensgründung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt und die Ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland haben.

Geförderte Darlehen

Der ERP-Gründerkredit Startgeld

Die KfW (Kreditanstalt für den Wiederaufbau) bietet eine Vielzahl von günstigen Krediten für Unternehmer und Existenzgründer an. Das Startgeld ist eines der Programme das ich kurz vorstellen möchte, da dieses zu einem der meistgenutzten und interessantesten Möglichkeiten gehört.

Man hat die Möglichkeit einen Maximalbetrag von 100.000 Euro an Kredit zu bekommen, wovon allerdings höchstens 30.000 Euro für Betriebsmittel ausgegeben werden dürfen. Interessant macht den Gründerkredit die sehr lange Laufzeit, die niedrigen Zinsen und die Möglichkeit einer Tilgungsaussetzung. Die maximale Laufzeit beträgt 10 Jahre und davon können bis zu 2 Jahre ohne Tilgung sein. Bei einem derzeitigen Zinssatz von 2,95 Prozent ist das natürlich eine gute und günstige Möglichkeit Kapital für das eigene Unternehmen zu bekommen.

Welche Förderung passt zu Ihrer Gründung?

Die oben dargestellten Beispiele sind nur ein kleiner Auszug der Möglichkeiten, Sie könne gerne in der kostenlosen Leseprobe von Internethandel ein bisschen tiefer in die Materie einsteigen. Ich bin mir sicher, dass Sie bei der intensiven Lektüre der kompletten aktuellen Ausgabe auch das Richtige finden.

Mein Fazit zur aktuellen Ausgabe:

Die Informationen sind wie gewohnt wieder extrem detailliert und dort wird mit Sicherheit jeder fündig der eine Fördermöglichkeit für seine Gründung sucht. Auf viele Förderungen würde man mit eigener Recherche niemals kommen. Ich kann auch aus meinen eigenen Erfahrungen einer geförderten Gründung sagen, dass man zwar viel Aufwand in Form eines ausgefeilten Businessplanes und einer langfristigen Liquiditätsplanung machen muss, dieses aber eine hervorragende Vorbereitung ist und man so schnell sieht, wo man mit seinem Gründungsvorhaben aktuell steht.

Ein Kommentar

  1. Franz sagt:

    Mal abgesehen von der Finanzierung einer Geschäftsgründung gibt es noch einen sehr entscheidenen Punkt, den viele Gründer vernachlässigen. Und das ist die Absicherung. Sowohl der Arbeitskraft als auch der Leistung, die erbracht wird. Der grund dafür ist recht simpel. Es kostet Geld und das ist trotz Finanzierung oft nicht vorhanden. Außerdem, wer will sich schon mit dem Scheitern eines Unternehmens befassen, wenn man es gerade voller Elan gegründet hat?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *