Hilfreiche Software für Hotels – HS/3 ein Allrounder

HotelorganisationIch habe ja in der Vergangenheit des öfteren darauf hingewiesen, dass es sehr sinnvoll sein kann sich das Unternehmerleben mit Investitonen zum Outsourcen einfacher zu gestalten. Allerdings gehört dabei für mich auch die Investition in vernünftige Software, die einem in vielen Situationen das Leben erleichtern kann. Ich nutze z.B. ganz konsequent bereits seit Anfang meiner Selbstständigkeit, obwohl die Umsätze zu dem Zeitpunkt noch klein waren, eine Bürosoftware die mir viel Arbeit abnimmt. Ich erstelle darüber komplett die Rechnungen, verwalte Kunden und kann so jeden Posten auf meinen Bankkonten direkt der entsprechenden Buchungsgruppe zusortieren, so dass die Umsatzsteuer und auch der Jahresabschluss nur jeweils einen Knopfdruck ausmachen.

Es gibt aber Branchen, bei denen ist der Verwaltungsaufwand noch um einiges höher als bei einem relativ kleinen Einzelunternehmer. Da fällt mir dann das Hotelgewerbe ein, bei dem man sehr viel Erfassungs- und Schreibarbeit hat, und bei mehreren Zimmern und wechselnden Gästen muss man dann schon auf einen virtuellen Helfer setzen, der einem einiges an Arbeit abnehmen kann.

Schaut man sich nach adäquater Software im Bereich des Hotelgewerbes um, dann fällt einem relativ schnell die Software HS/3 auf, die für kleinere und mittlere Häuser gut geeignet ist, große Konzern-Hotels lassen sich die Software mit Sicherheit selber schreiben. Aber zurück zu HS/3, wollen wir uns doch mal anschauen, was diese Software bietet und wie Sie einen Hotelier entlasten kann, so dass dieser wieder mehr Zeit für seine Gäste hat.

Umfangreiche Funktionen

Natürlich sind in der Software alle Funktionen enthalten, die ein Hotelbetreiber in der Bewältigung des Tagesablaufes benötigt, wozu folgende mit Sicherheit gehören:

  • Belegungsplan
  • Check-In
  • Tagesabschluss
  • Housekeeping
  • Check-Out
  • Tagungen und Bankett
  • Listen und Statistiken
  • Marketing
  • etc

Sie erkennen schon den Funktionumfang dieser Software, der sich nun wirklich sehen lassen kann. Was ich bei einer hilfreichen EDV Lösung immer als wichtig erachte, ist die übersichtliche Gestaltung der Eingabemaske, bzw. des Bildschirms, der im Idealfall selbsterklären sein sollte. Damit Sie erkennen, wie aufgeräumt das ganze bei HS/3 aussieht, möchte ich Ihnen einen Screenshot nicht vorenthalten:

belegungsplan

 

 

Bei dieser Hotelsoftware  wurde wirklich nicht an der Übersichtlichkeit für den Bediener gespart. Auch die anderen Eingabe- und Anzeigemasken sind sehr schön aufgebaut, daher empfehle ich Ihnen die Herstellerseite einmal genauer in Augenschein zu nehmen.

TOP Marketinginstrument on Board

Meiner Meinung nach ein absolutes Must-Have für einen erfolgreichen Hotelbetreibe ist heutzutage die automatische Buchung. Natürlich sehr komfortabel, wenn ein Gast bereits auf der Homepage des Hotels eine idealerweise verbindliche Reservierung tätigen kann, und direkt erkennt ob das Zimmer in seinem Wunschzeitraum noch frei ist. Meiner Meinung nach allerdings noch viel interessanter ist die Einbindung von Schnittstellen an große Reiseportale. Zum einen erhöht man damit natürlich ungemein die Reichweite des eigenen Angebots und bei einem Hotel kann die Anreise ja auch gerne einmal etwas weiter sein. Aber was viel wichtiger ist, in Zeiten nicht so großer Auslastung vielleicht noch die ein oder andere Buchung an Gäste vergeben zu können, die sonst nicht als Gast in das entsprechende Haus gekommen wären. Diese Funktion ist bei HS/3 von Haus aus schon vorhanden.

Die Reichweite der Onlinereservierungsportale sind natürlich enorm, so dass hier natürlich eine tolle Möglichkeit für jeden Hotelier gegeben ist. Man muss sich nicht mehr nur auf die Reichweite der eigenen Homepage verlassen.

 

Sie erkennen also, dass es nicht nur im Bereich Onlinemarketing, sondern auch in anderen Branchen sehr hilfreiche Software geben kann, die vielleicht Geld kostet aber den Ablauf und so die Auslastung des eigenen Unternehmens immens erhöhen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *