Die Entwicklung des Laptops

Heutzutage hat jeder ein Smartphone in der Tasche und einen PC oder Laptop zu Hause. Für uns ist das heutzutage eine absolute Selbstverständlichkeit, ich mag mir gar nicht vorstellen, was ich ohne meinen Laptop machen würde.

Allerdings war das natürlich nicht immer so, die rasanteste Phase der Laptopentwicklung war Mitte der 90er und nimmt seitdem immer mehr Fahrt auf. Die Geräte werden immer kleiner, leistungsstärker und bringen immer neue Raffinessen mit sich. Aber wir fangen einfach einmal von vorne an, und schauen, wann es den ersten Laptop gab, und wie sich diese im Laufe der Jahre entwickelt haben.

Wie groß war der erste Laptop?

Wenn ich Ihnen das jetzt gleich schreibe, werden Sie ungläubig mit dem Kopf schütteln, aber man muss dem ersten Laptop von 1951 zugestehen, das er diese Bezeichnung wirklich verdient hat, schließlich war er transportabel. Einschränkend muss man allerdings sagen, das man dazu einen kompletten Sattelschlepper benötigte, um diesen Computer zu bewegen. Dieser "Laptop" war natürlich nicht für den Otto-Normalverbraucher gedacht, sondern wurde vom Militär eingesetzt.

Ordinateur portable Sony - InfographicVAIO Notebook

Der erste "richtige" Laptop

Der erste Laptop, der den heutigen Modellen ganz entfernt ähnlich sah, kam erst 30 Jahre später, 1981, auf den Markt. Mit einem Gewicht von fast 11 kg schlug dieser natürlich noch richtig auf die Armmuskeln, allerdings war das zu dem Lkw-Laptop schon eine gewaltige Steigerung.

Von da an ging es eigentlich mit der Weiterentwicklung der Laptops stetig voran und alle 2-3 Jahre wurde ein neueres und kleineres Gerät auf den Markt gebracht.

Eine richtig bahnbrechende Neuerung gab es mit dem ersten VAIO Notebook , dem PowerBook 100. Bei diesem portablen Gerät war das erste Mal ein Trackball im Gehäuse eingearbeitet, sodass der Benutzer komfortabel seinen Cursor und somit die Computeranwendungen bedienen konnte.

1994 folgte dann der erste Laptop, der auf MS-Dos Basis funktionierte. Besonders interessant war dann ein Modell von 1997, welches als Erstes ein CD-Rom Laufwerk und ein Floppy-Drive mitbrachte. Natürlich war gerade wieder bei diesem Modell ein großer Abstrich in Richtung Design zu machen, die zusätzlichen Geräte mussten ja auch wieder im Gehäuse untergebracht werden.

Wie ist die Situation am Laptop-Markt heute?

Kleiner, flacher, schneller, das ist die Antwort, die man kurz und knapp geben kann. Allerdings hat man heute auch die Qual der Wahl, was man wählt. Es gibt sehr viele Anbieter, dazu nicht nur die klassischen Notebooks wie das VAIO Notebook , sondern auch sehr leistungsstarke Tablets. Ebenso wie eine Mischung aus Handy und Tablet oder die kleinen und sehr schlanken Netbooks.

 

gesponserter Artikel

Ein Kommentar

  1. Betty sagt:

    Ein sehr interessanter Artikel!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *