DropShipper – 6 Praxistipps für den Erfolg mit Dropshipping

Vor zwei Wochen habe ich ja den ersten Teil der 6-teiligen Artikelserie zum Thema Dropshipping veröffentlicht, welche ich in Zusammenarbeit mit dem Portal DropShipping.de veröffentliche. Im Beitrag DropShipping Deutschland: Ein Trend im Online-Handel setzt sich durch habe ich bereits die generellen Möglichkeiten und Risiken eines Shops, basierend auf Dropshipping beleuchtet.

Heute werde ich ein bisschen mehr in die Tiefe gehen und Ihnen 6 Praxistipps vorstellen, die Ihren Dropshipping-Shop erfolgreich machen können. Nur zu sagen, eröffnen Sie einen Shop als Dropshipping-Shop ist natürlich recht einfach, es sollten dennoch bei Ihrem Online-Handel ein paar klare Empfehlungen eingehalten werden, damit Ihr Shop auch erfolgreich wird.

Dropshipping-Tipp 1: Richtige Analyse oder Klasse statt Masse

Da es viele Lieferanten gibt, die Dropshipping anbieten und daher auch eine riesen Auswahl an den verschiedensten Produkten am Markt besteht, sollten Sie dennoch eine nicht zu breite Produktpalette wählen. Sie sollten im Vorfeld genau analysieren, welche Produkte für Sie interessant sind und auch für die Käufer attraktiv sind. Sie können besser einen spezialisierten Shop eröffnen und dabei einen sogenannten Nischenmarkt abdecken, als dass Sie massenhaft Produkte aus den verschiedensten Themengebieten einbinden. Dafür gibt es schon genug Anbieter, mit denen Sie kurzfristig nicht konkurrieren können. Nutzen Sie das Internet um zu recherchieren, welche Produkte für den von Ihnen angestrebten Bereich am reizvollsten sind. Nutzen Sie dann Artikel mit einer guten Verkaufschance und auch die Artikel die für Ihre Käufer attraktiv sind. Lassen Sie sich bei der Analyse Zeit, da die richtige Produktauswahl ein wichtiges Kriterium für den zukünftigen Erfolg Ihres Shops ist.

Dropshipping-Tipp 2: Die richtige Lieferantenauswahl ist Ihr wichtigster Job

Die Außenwirkung Ihres Shops hängt von zuverlässigen und seriösen Lieferanten ab. Da die Waren direkt von Ihrem Lieferanten an Ihre Kunden versandt werden, ist es für Sie im Vorfeld wichtig diesen ganz genau zu testen. Wenn die Ware zu spät versandt wird, oder sogar beschädigt ist, dann fällt das nicht auf Ihren Lieferanten zurück sondern einzig und allein auf Sie bzw. auf Ihren Online-Shop. Daher ist es wichtig, dass Sie sich mit der Wahl des richtigen Lieferanten (oder auch mehrerer) intensiv beschäftigen. Führen Sie im Vorfeld der Geschäftsbeziehung intensive Gespräche und testen Sie dessen Kompetenz und Professionalität. Als ganz besonders wichtig erachte ich es, diesen Lieferanten mit mehrere Testbestellungen zu testen. Es wäre auch gut, wenn Freunde oder Bekannte Testbestellungen erhalten. Nur so können Sie sich ein umfassendes Bild vom Gesamtpaket des Lieferanten machen.

Dropshipping-Tipp 3: Kontinuierliche Lieferantenkontrolle

Auch wenn Ihr Lieferante zu Anfang einen guten Eindruck macht und die ersten Testbestellungen vielversprechend waren, sollten Sie sich nicht für alle Ewigkeit darauf verlassen. Es kann ja gut sein, dass der Lieferant sich zu Anfang besonders Mühe gegeben hat um Sie als neuen Kunden zu gewinnen und dann später der Service und die Leistungen nachlassen. Daher sollten Sie Kundenbeschwerden und Reklamationen auch sehr ernst nehmen, und der Ursache genau auf den Grund gehen. Führen Sie auch während einer laufenden Geschäftsbeziehung immer mal wieder Testbestellungen durch. Ganz wichtig ist es auch, immer wieder das Gespräch mit dem Lieferanten zu suchen. Zum Einen um in Kontakt zu bleiben und die Geschäftsbeziehung zu vertiefen, zum Anderen um auch Ihre Einkaufspreise neu zu verhandeln, wenn ein gewisser Umsatz erzielt wurde.

Dropshipping-Tipp 4: Kontinuierliche Verhandlungen für einen besseren Einkaufspreis und Gewinnmaximierung

Sie haben bereits dafür gesorgt, dass Sie einen zuverlässigen Lieferanten haben, dessen Liefer- und Produktqualität Sie regelmäßig überprüfen. Sie erzielen gewisse Umsätze und sollten daher auch regelmäßig nachverhandeln, um für Ihren Shop eine höhere Gewinnmarge verbuchen zu können. Sie sollten immer im Auge behalten, dass der folgende Satz immer noch Bestand hat: "Der Gewinn liegt im Einkauf." Auch wenn die Nachlässe nur ein Prozent betragen, ist das wieder ein Prozent, welches Sie direkt als Gewinn verbuchen können und das in Ihre Tasche fließt. Wie schon angesprochen kann zum einen ein höherer Umsatz eine Möglichkeit zur Nachverhandlung bieten, aber auch ein Konkurrent Ihres Lieferanten, der auf dem Markt neu auftritt kann Ihnen eine günstige Verhandlungsposition geben. Es kann bei den Rabattverhandlungen nicht nur um den reinen Einkaufspreis gehen, sondern auch im Bereich Portokosten oder sonstigen Gebühren gibt es immer Spielraum. Ebenso kann eine Anpassung der Garantiebedingungen, Kosten für Rücksendungen und Reklamationen Ihnen einen Vorteil bieten.

Dropshipping-Tipp 5: Konsequentes Marketing

Während in klassisch agierenden Unternehmen viele Ressourcen auf Lagerhaltung und Logistik verschwendet werden, können Sie als Dropshipper diesen kosten- und zeitraubenden Faktor komplett ausklammern. Daher haben Sie den entscheidenden Vorteil, sich voll und ganz auf die Marketingmöglichkeiten Ihres Onlinhandels zu konzentrieren. Hierbei haben Sie gerade im Onlinebereich viele Möglichkeiten, das fängt schon bei der Optimierung Ihrer Seiten für Suchmaschinen an. Viele Lieferanten stellen Ihnen vorgefertigte Texte für Ihren Shop zur Verfügung, Sie sollten allerdings die Zeit aufwenden, eigene Artikelbeschreibungen zu erstellen, denn nur mit sogenanntem Unique-Content haben Sie die Möglichkeit in den Suchmaschinen ganz vorne dabei zu sein. Ebenfalls können Sie eine Optimierung auf die für Ihren Shop interessantesten Suchbegriffe durchführen um so von den richtigen Käufern gefunden zu werden.

Heutzutage kann man auch die sozialen Netzwerke wie Twitter, Facebook und andere nicht mehr außer acht lassen, das sollten Sie für einen langfristig erfolgreichen Shop mit stabilen Umsätzen nutzen.

Dropshipping-Tipp 6: Marktnischen besetzen

In Ihrem Dropshipping Shop können Sie sich auch an Produkte wagen, die für klassische Händler eher problematisch zu handhaben sind. Das kann z.B.. bei Möbeln die sperrig zu handhaben sind, oder bei sehr schweren Waren mit großem logistischen Aufwand der Fall sein. Da diese Produkte für einen Händler, der den Versand und die Lagerung selber übernimmt eher schwierig  zu handhaben sind, ergeben sich hier für Sie sehr interessante Nischen, die Sie schnell und unkompliziert besetzen können. Einige Beispiele für diese Waren wären z.B.. Carports, Whirlpools, Badewannen, Gartenhäuser etc.

Die Hersteller von großen sperrigen Waren sind es meistens eh gewohnt die Waren direkt an den Endverbraucher zu versenden, so dass es nicht schwierig sein sollte diese Anbieter vom Dropshipping-Modell zu überzeugen, wenn das nicht sowieso schon angeboten wird. Daher ist es für Sie ein echter Vorteil, wenn Sie sich mit diesen Produkten näher beschäftigen und als Dropshippinghändler haben Sie so einen entscheidenden Pluspunkt, da viele Produkte wegen der schwierigen Handhabung für klassische Händler unattraktiv sind. Nutzen Sie diese Nischen!

Wenn Sie diese wichtigen Tipps beachten, dann sind Sie Ihrem erfolgreichen Dropshipping Shop schon wieder ein Stückchen näher gekommen. In 2 Wochen geht es dann mit dem nächsten Teil der Dropshipping Artikelserie weiter, das Thema lautet dann: Praxistipps für die Auswahl der Dropshipping Anbieter.

Überblick über die 6-teilige Dropshipping Artikelserie:

1. DropShipping Deutschland: Ein Trend im Onlinehandel setzt sich durch

2. DropShipper – Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping

3. Praxistips für die Auswahl der Dropshipping Anbieter

4. Gute Zeiten für Gründer: DropShipping Shop biete "All-in-One" Lösung

5. DropShipping Erfahrungen

6. DropShipping Großhändler: So finden Sie den optimalen Lieferanten


PS: Ein besonderer Linktipp, wenn das Unternehmen so gross geworden ist, dass man professionelle Unterstützung braucht, um sich das Netzwerk einrichten zu lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *