Heimarbeit.de – die erste Anlaufstelle auf der Suche nach Heimarbeit

Heimarbeit.deIch habe ja mit diesem Blog vor einiger Zeit ein bisschen Abstand genommen von der direkten Empfehlung von Heimarbeit, da ich mich mehr auf die Erstellung eigener Projekte konzentrieren werde. Ebenfalls ein Grund für den Rückzug gab mir die Tatsache, dass es bereits sehr gute Seiten zu dem Thema Heimarbeit gibt.

Eine dieser Seiten, wenn nicht sogar die Seite, möchte ich heute empfehlen. Es handelt sich um die Seite Heimarbeit.de die nach eigenen Angaben bereits seit 14 Jahren besteht.

Aufgrund der vorhandenen Vielzahl an Artikeln und Informationen, merkt man schon, dass hier bereits längere Zeit alles Rund um das Thema Heimarbeit gesammelt wurde. Ob es sich nun um den klassischen Bereich der Heimarbeit wie Montagetätigkeiten handelt oder die Möglichkeiten mit Onlineumfragen und Paidmailern Geld zu verdienen, es wir in klaren und deutlichen Artikeln erklärt wie es funktioniert.

Man kann sich also im Vorfeld sehr umfassend informieren was es für Heimarbeiten gibt und wird dabei auch auf nicht so alltägliche Dinge wie Blut-oder Plasmaspender zu werden, hingewiesen. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass man nicht mit Affiliatelinks zum Anmelden bei diversen Seiten erschlagen wird, im Gegenteil, man muss einen Affiliatelink regelrecht suchen. Es geht also wirklich nur darum die Leser zu informieren.

Beim Thema Heimarbeit hört allerdings die Information noch nicht auf. Zusätzlich findet man auch ausführliche Informationen zum Thema Steuern und Versicherungen bei Minijobs oder wussten Sie wieviel ein Schüler im Nebenjob verdienen darf oder wie die Steuersituation für eine Haushaltshilfe ist? Sie finden also ein Rundum-Infopaket zu allen Themen die sich um Heimarbeit und Nebenverdienst drehen.

Als besonderen Clou vergibt die Seite Heimarbeit.de ein Qualitätssiegel für Webseiten. Die Internetseiten, die das Prüfsiegel erhalten, müssen eine Vielzahl von Kriterien erfüllen, nachfolgend möchte ich einige der Prüfkriterien aufführen:

  • Qualität des Inhaltes
  • Korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung
  • übersichtliche Navigation
  • korrektes Impressum
  • etc

Weiter Infos über das Prüfsiegel erhalten Sie HIER.

Ich kann wirklich jedem, der sich mit dem Thema Heimarbeit beschäftigt und umfassende Informationen zu diesem Thema sucht, die Seite Heimarbeit.de empfehlen.

10 Kommentare

  1. Karin sagt:

    Ich denke früher hatte heimarbeit einen sehr schlechten Ruf. Das ist mittlerweile vorbei und Heimarbeit ist etabliert. heimarbeit.de kannte ich bist jetzt noch nicht, werde da aber gleich mal vorbieschauen.

  2. Mike sagt:

    Wir finden Heimarbeit ist eine schöne Sache, zudem kann man das zuhause machen und man muss sich nicht in eine gefährliche Situation begeben, etwa dem Weg zu einer Arbeitsstätte. Wieviele Unfälle die Heimarbeit wohl schon vermieden hat? Dank Internet kann man nun von zuhause auch viele Arbeiten machen, und muß nicht mehr ins Büro fahren oder mit einem Bus oder dem Zug dorthin fahren, wieviel CO2 dadurch wohl schon eingespart wurde?
    Das sollten sich viele KMUs mal ausrechnen, was man da sparen könnte, wenn man die Belegschaft teils von zuhause arbeiten lässt.

  3. Tunki sagt:

    Heimarbeit wird aufgrund der Arbeitslosenzahlen sicherlich für viele interessanter. Vor allem die Flexibilität ist ein großer Vorteil.

  4. Ralf sagt:

    Hallo,
    ich bin selbst Selbständig und arbeite von zu Hause an Internetprojekten. Die Idee, die hinter Heimarbeit.de steht finde ich echt gut. Das Projekt hat meiner Meinung nach echt viel Potenzial. So eine ähnliche Idee hatte ich vor Monaten auch mal, allerdings fehlt mir die Zeit und das Geld um sowas auf die Beine zu stellen. Aber die Seite macht wirklich Sinn, werd ich mal Bookmarken. Vielen Dank für die Vorstellung hier.

  5. Vanessa sagt:

    Seitdem meine Schwester ihre Tochter hat macht sie auch Heimarbeit. Sie ist Lektorin in einem Verlag, dass lässt sich größtenteils auch super von zuhause aus machen. Allerdings glaube ich nicht, dass man da mit Heimarbeit einsteigen kann…

  6. Adiceltic sagt:

    Das Internet bietet eine Menge an Möglichkeiten sich nebenher noch ein paar Euros dazu zu verdienen. Egal man schreiberisch begabt ist oder eben nur Zeit für das Klicken und Ansehen von Websites hat. Wenn dann braucht man aber Motivation und Ausdauer für die Sache.

  7. Christian sagt:

    Heimarbeit hat natürlich den Vorteil, dass man nicht Pendeln muss. Ich verbringe doch sehr viel Zeit in Bahn und Bus.
    Die Seite kannte ich noch nicht. Werde ich mir mal genauer anschauen.

  8. Gerda sagt:

    Bei hoher Arbeitslosenzahl und ständig steigenden Preisen ist das Internet ein gutes Instrument um sich einen Zusatzverdienst zu erarbeiten. Natürlich gehört Fleiß und Disziplin dazu und eine kritische Einstellung zu den Angeboten. (schnell reich – übermorgen Millionär usw)
    Die Seite Heimarbeit.de macht auf mich einen sehr seriösen Eindruck. Da ist bestimmt was zu finden 

  9. Petra sagt:

    Ich glaube das immer mehr Leute nach Heimarbeit suchen, da sie mit einem Haupteinkommen gar nicht mehr zurecht kommen. Ich werde mich auf jeden Fall auf Heimarbeit.de um schauen. Hört sich für mich sehr interessant an.

  10. Cashback sagt:

    Ja aber auch Cashback Aktion sind lukrativ. Da man selbst Lebensmittel und Haushaltsbedarf im Internet kaufen kann, bekommt man bei den Teilnahmen wieder einen guten "Rabatt" zurück.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *