“Blog Einkommen”-Projekt

Ich habe ja vor einigen Tagen einen Artikel zum Thema Geld verdienen mit einem eigenen Blog veröffentlicht. Einige der Meinungen dazu waren skeptisch, andere haben schon selber so ein Projekt und wollen mit einem eigenen Blog Geld verdienen. Dieser Blog Netz Heimarbeit ist kein Blog zum Geldverdienen, da ich hier wirklich hauptsächlich meine Erfahrungen mit Heimarbeit und meinen Verdienstfortschritten weitergeben möchte. Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, daß man mit einem Blog Geld verdienen kann.

Was ist das “Blog Einkommen”-Projekt?

Ich habe mir nun überlegt, daß ich ein so genanntes “Blog Einkommen”-Projekt” auf die Beine stelle. Was genau ich mir darunter vorstelle, möchte ich Ihnen gerne ein bisschen ausführlicher erläutern:

  • Zuerst möchte ich, daß Sie mir Vorschläge über ein Blogthema unterbreiten, egal aus welchem Bereich.
  • Aus den Blogvorschlägen, und ich hoffe es kommen einige, werde ich die interessantesten Themen herausfiltern und zur Abstimmung freigeben. Das Gewinnerthema wird dann das Thema des “Blog Einkommen” Projektes
  • Ich möchte Sie dann Schritt für Schritt an meinen Marketingmaßnahmen, der Artikelerstellung, wie ich Themen finde, also an allem teilhaben lassen, was ich bezüglich des neuen Blogs unternehme.
  • Sie können diese Schritte dann an einem parallel zu gründenden Blog mit vollziehen und so Ihr eigenes “Blog Einkommen”-Projekt aufbauen. Natürlich sollte Ihr Thema ein anderes sein, aber die generellen Schritte können ziemlich gleich oder ähnlich sein.

Ihre Themenvorschläge sind gefragt!

Damit ich also starten und Ihnen zeigen kann, daß man mit einem eigenen Blog und ein bisschen Fleiß wirklich Geld verdienen kann, freue ich mich auf Ihre Themenvorschläge!

8 Kommentare

  1. Will sagt:

    Hallo,
    ich find die Idee interessant und versuche ähnliches mit meinem Blog. Leider noch nicht mit dem erhofften Erfolg. Daher bin ich an sinnvollen Tipps immer interessiert.
    Wann startet denn Ihr Projekt?

  2. Gary sagt:

    Die Vorgehensweise ist interessant: Crowdsourcing (wenn ich das richtig verstanden habe). Okay, mein Themenvorschlag ist “Kultur”. Was? Jemand meint, man könne damit im Internet kein Geld verdienen??

  3. Kerstin sagt:

    Hallo Gary,

    ich finde Kultur als Thema toll, da würde mir viel einfallen. Vielleicht ein bisschen spezieller welcher Bereich Kultur? Theater oder Film, Bücher oder Filme oder noch ganz was anderes?

    Bin weiterhin offen für Vorschläge!

    Liebe Grüße

    Kerstin

  4. mella sagt:

    Die Kritik war wohl auch ehr auf die Vorstellungen einiger Leute vom Verdienst durch einen Blog gemünzt. Mit einem Blog lässt sich auch Geld verdienen, aber umsonst bekommt dort niemand etwas. Für einen guten Blog muss man halt auch eine Menge Arbeit und Zeit investieren.

  5. Jan sagt:

    Ich finde das Projekt richtig interessant und werde es bestimmt weiterverfolgen. Als Thema könnte ich mir Bücher vorstellen ist ja eigentlich richtig langweilig, aber gut verpackt vielleicht was draus zu machen?

    Freu mich auf Neuigkeiten!

  6. Janis sagt:

    Das Kulturbeispiel ist interessant. Einfaches Beispiel Konzert: Man nimmt sich etwas Zeit und sucht sich eine interessante Band, sagen wir eine Independent Band aus Italien mit schöner Musik und einer hübschen Sängerin, mailt deren Manager an, fragt nach Preis und Terminlagen und generellem Einverständnis und postet dann das Konzert in einer der Crowdsourcing-Portalen. Bei echten Independent-Band ist die Gage nicht teuer (vielleicht 50-100 € each), teurer sind die Nebenkosten. Gut wäre der Einbau innerhalb einer Tournee, um die Reisekosten raus zu haben. Ein paar Tausend Euro könnte man schon zusammen bekommen und allein die Crowdsourcing-Aktion hätte eine gewissen PR-Effekt, sodass bei dem Konzert auch tatsächlich was los wäre. Die entsprechenden Einnahmen kann sich jeder ausrechnen. – Übrigens gibt es Konzertveranstalter, die lassen Bands – auch internationale – nur umsonst oder gegen wenig spielen, bieten dafür aber Technik, Essen und Getränke und Übernachtung. Hier kann man als Veranstalter einspringen und sagen: Okay, und wir übernehmen eine höhere Gage und machen Extra-PR.

  7. Als Mutter von 2 Kindern bietet sich das Thema “Kinder” doch regelrecht an.

    Viel Erfolg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *