Geld verdienen als Autor mit Pagewizz

Komplette Anleitung wie Sie mit Pagewizz Geld verdienen

Wenn Sie sich mit dem Thema Heimarbeit beschäftigen, dann ist Ihnen mit Sicherheit auch schon das Artikelnetzwerk Pagewizz untergekommen. Pagewizz bietet eine Plattform, auf der jeder seine Artikel einstellen und so Geld verdienen kann.

Ich möchte Ihnen im Folgenden ganz genau erläutern, wie es geht, daß Sie mit Ihren Artikeln bei Pagewizz auch wirklich verdienen, nur Ihre Artikel müssen Sie noch selber schreiben.

Wie verdient man Geld bei Pagewizz?

Sie erhalten für einen Artikel an sich von Pagewizz noch kein Geld, aber die Plattform beteiligt Sie an den Werbeumsätzen von ausgesuchten Anbietern. Sie bekommen 50% der Werbeeinahmen, die durch Ihre Artikel generiert wurden. Die Werbepartner sind Amazon, Adsense, allposters und zazzle.

  • Bei Amazon handelt es sich um einen sehr großen Onlinshop, der Ihnen mit Sicherheit schon begegnet ist, fast jeder Deutsche der online einkauft, hat bereits bei Amazon eingekauft. Vergütet wird prozentual pro verkauften Artikel aus dem Onlineshop.
  • adsense ist ein Werbedienst von Google, der kontextsensitive Werbung anbietet. Die eingeblendeten Werbetexte und Grafiken orientieren sich an dem Text in welchem diese eingebettet sind, und garantieren so ein hohes Interesse seitens der Leser. Vergütet wird pro getätigtem Klick.
  • Bei allposters handelt es sich um einen Anbieter für Kunstdrucke, Poster und gerahmte Bilder. Bei diesem Anbieter wird ebenfalls prozentual pro verkauften Artikel vergütet.
  • Zazzle ist der Marktführer für hochwertige personalisierbare Artikel. Schwerpunktmäßig angeboten werde T-Shirts, Visitenkarten, Tassen, Skatesboards, Caps, Poster, Sneakers u.a. Auch bei Zazzle wird prozentual pro verkauftem Artikel verdient.

Pagewizz Konto erstellen

Sie benötigen als erstes ein kostenloses Pagewizz Konto, welches Sie sich kostenlos unter PAGEWIZZ erstellen können.

  • Melden Sie sich unter “Neu anmelden” oben rechts an und wählen Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort. Ihr Benutzername ist für alle Leser sichtbar.
  • Wenn Ihr Account eingerichtet ist, begeben Sie sich zu dem Unterpunkt Einstellungen um dort Ihr Profil zu vervollständigen.
  • Hier sollten Sie unbedingt die Punkte Bild und Über mich ergänzen, dann kann Ihr Leser sich schneller mit ihnen identifizieren, als wenn Sie völlig anonym auftreten und kommt in Zukunft auch gerne zu Ihren Artikeln zurück.
  • Sie haben hier auch die Möglichkeit persönliche Angaben, eine Webseite und einen Blog zu hinterlassen. Wieviel Sie von sich preisgeben, bleibt dabei alleine Ihnen überlassen.

 Eigene Werbe-IDs bei Amazon, Adsense, allposters und Zazzle erstellen

1. Amazon Partnerkonto erstellen

  • Hier sollten Sie sich erst anmelden, wenn Sie mindestens 2 Seiten auf pagewizz erstellt haben, ansonsten kann es sein, daß Sie abgelehnt werden und das wäre doch schade
  • Hier der Link zur ausführlichen Anleitung: Amazon Partnerkonto erstellen

2. Adsense Konto erstellen

  • Wenn Sie noch kein Adsense Konto haben, dann werden Sie schnell merken, daß Sie sich nur ein Adsense Konto eröffnen können, wenn Sie eine eigene Webseite haben. Da Sie das ja hier generell nicht brauchen und wir keine Kosten verursachen möchten, können Sie sich einfach einen kostenlosen Blog erstellen, auf dem Sie Adsense einbinden könnten. Keine Angst, Sie müssen jetzt nicht auch noch anfangen zu bloggen, wir wollen Ihnen nur die Eröffnung des Adsense Kontos ermöglichen. Da nicht bei allen kostenlosen Blogs die Einblendung von Werbung erlaubt ist, empfehle ich Ihnen den Google eigenen Dienst Blogger.com zu nehmen, da Sie bei diesem direkt in der Administration ein Asense Konto erstellen können
  • Also Blogger.com Blog eröffnen und direkt im Adminbereich unter Monetarisieren ein Adsense Konto eröffnen, fertig! Nun haben Sie auch eine Adsense Id
  • Es ist auch möglich ohne eine eigene Webseite und ohne einen eigenen Blog ein Adsense Konto zu eröffnen, dafür können Sie ihre Pagewizz Profil verwenden. Aber auch dann gilt wieder eine Mindestvorgabe von 2 Seiten/Artikeln die Sie mit Pagewizz erstellt haben.
  • Hier der Link zur ausführlichen Anleitung: Adsense Konto erstellen

3. allposters Konto erstellen

  • Hier ist nur zu beachten, daß es sich um einen englischsprachigen Anbieter handelt, also sollten ein bisschen Englischkenntnisse vorhanden sein, die aber nur zum Anmelden notwendig sind
  • Hier der Link zu ausführlichen Anleitung: allposters Konto erstellen

4. Zazzle Konto erstellen

  • Hier gibt es nichts Besonderes zu beachten, einfach anmelden
  • Hier der Link zu ausführlichen Anleitung: Zazzle Konto erstellen

Jetzt steht Ihrem Start als erfolgreicher Artikelschreiber nichts mehr im Wege, allerdings haben wir noch einen besonderen Bonus für Sie, der es für Sie noch zusätzlich lohnend macht mit Artikeln im Internet Geld zu verdienen. Das bezieht sich nicht nur auf Pagewizz, sondern auf alle Artikel die Sie im Internet veröffentlichen. Es handelt sich um eine Eintragung bei der VG Wort, die Ihnen zusätzliche Einnahmen bescheren kann, wenn Ihre Artikel gewisse Mindestvorraussetzugen erfüllen.

MIT DER VG WORT DIE ARTIKELEINNAHMEN ERHÖHEN

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Jan sagt:

    Ein sehr schöner und ausführlicher Artikel. Ich muss ehrlich zugeben, ich hab bis dato noch nix von Pagewizz gehört, werde aber def. mal vorbeigucken. Ist auf jeden Fall ein spannendes Konzept, dass ich definitiv näher im Auge behalten werde.

  2. Klara sagt:

    Sehr informativ, danke. Auch ich kannte Pagewizz nicht und werde mir dieses Konzept einmal ansehen. Bisher habe ich gelegentlich auf Textbroker geschrieben oder Micro-Jobs auf Clickworker erledigt. Pagewizz hört sich wirklich interessant an. Viele Grüße

  3. Kunstpflanze sagt:

    Hey , hört sich sehr intressant an, auch kann man mit wordpress sich ja auch ein verzeichnis erstellen… und sich gegenseitig verlinken, das dürfte bei einem guten Pagerank nochmal nen ordentlich boost geben denn man gegebenenfalls auch im verdienst wiedersehen kann

  4. Hast du gute Erfahrungen mit Pagewizz machen können? Ich habe mit ähnlichen Diensten bereits mehr oder wenige gute Erfahrungen gemacht. Z.B. habe ich es mit Squidoo versucht und konnte dort ganz gute Einnahmen erzielen.

    Allerdings haben die bei manchen Themen einen Filter eingebaut der es schwierig dort einen Artikel zu platzieren. Ich meine hier ganz normale Themen, also nichts obszönes oder verwerfliches. Das hat mich doch etwas verwundert.

    Die freigeschalteten Artikel haben aber ganz gute Ranking erzielt, war mit ein paar Keys direkt auf Seite 1 gelandet aber seit dem Panda Update sind die Seiten alle nach hinten abgewandert.

    Wie sind deine Erfahrungen diesbezüglich mit Pagewizz, Kerstin?

    Ansonten kann ich nur sagen wieder mal ein gutgeschriebener und vor allem für Einsteiger einfach verständlicher Artikel der Schritt für Schritt die Monetarisierungsoptionen beschreibt.

    • Kerstin sagt:

      Also meine Erfahrungen sind durchweg positiv. Ob bei Pagewizz Filter eingesetzt werden, kann ich nicht sagen, da ich bei meinem ersten Artikel Änderungs- und Korrekturvorschläge von einem Moderator bekommen habe. Dazu gab es gleich auch noch die Anmerkungen was genau ich ändern sollte. Da es sich bei dem ersten Artikel nur um kleine Korrekturen und das Einbinden von Bildern handelte, war die Änderung schnell durch und der Artikel war direkt wieder online.

      Also schnelle Abwicklung, und transparente Darstellung der Klicks und auch der Statistiken bezüglich der eingebundenen Werbung.

      Gerade über Amazon kann man schöne Provisionen generieren, aber auch Adsense kann sich lohnen. Allerdings sollte man nicht einen Artikel einstellen und dann Wunder erwarten, sondern kontinuierlich Artikel erstellen. Man ist ja nicht auf einen Themenbereich festgelegt, also wird sich auch immer wieder ein Thema finden, zu dem man einen interessanten Artikel schreiben kann.

      Außerdem ist mir die Community sehr positiv aufgefallen, man gibt sich gegenseitig Hilfestellungen und die anderen Autoren sind auch fleißige Leser.

      Also mir gefällt es alles in allem ganz gut, nur habe ich im Moment durch den Blog nicht die Zeit um bei Pagewizz viele Artikel zu veröffentlichen.

  5. Alex sagt:

    Hey,
    Ich habe auf Pagewizz momentan 8 Artikel veröffentlicht und verdiene ca. 25 Euro im Monat. Da gehört allerdings einiges an Optimierung und Promotion dazu. Trotzdem kann ich es nur empfehlen, zumal man auch noch auf eine nette und hilfsbereite Community trifft : )
     
    Viele Grüße
    Alex

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *