Richtig Texten – ein paar Tipps

Autoren erfreuen sich im Web immer größerer Beliebtheit, sei es zum Verfassen von Artikeln bei verschiedenen Anbietern um so einen Dienst bekannter zu machen oder das eigene Portemonnaie ein bisschen zu füllen. Zum anderen haben viele Autoren auch das Schreiben von Ebooks für sich entdeckt.

Ich möchte mich aber heut mit dem Verfassen von Texten für Artikelverzeichnisse wie Pagewizz oder Ähnliche befassen.

Die meisten Leser im Web haben immer weniger Zeit einen Artikel auch wirklich in Ruhe zu lesen und sind eher auf der Suche nach schnellen Informationen, die eine Zielsetzung für ein bestimmtes Problem darstellen. Damit der Leser nun Ihren Artikel auch bei einem schnellen überfliegen als interessant einsortiert und dann auch in die Tiefe einsteigt, sollten ein paar Dinge beachtet werden.

Das ist gar nicht so schwierig, wie es sich im ersten Moment anhört. Daher möchte ich Ihnen nachfolgend ein paar Tipps für das richtige Texten geben:

Absätze einbauen

Ein zusammengeklatschter Text ohne Absätze, wirkt auf jeden Leser abschreckend. Daher sollten Sie von Anfang an darauf achten, den Text in kleinere sinnvoll aufgebaute und zusammenhängende Absätze zu gliedern. Das wird Ihr Leser sicher besser aufnehmen als einen zusammenhängenden Monstertext. Natürlich sollte auch nicht nach jedem Satz ein Absatz gebildet werden, sinnvolle Unterteilung ist angesagt.

Beim Kern des Textes bleiben

Wenn Sie über ein spezielles Thema schreiben, dann sollten Sie nicht zu weit abschweifen und ins Schwafeln kommen. Themenbezogene Anekdoten sind natürlich angebracht, aber immer schön beim Thema bleiben.

Mit Zwischenüberschriften arbeiten

Damit Ihr Leser den Text zuerst einmal überfliegen kann und dann im Idealfall merkt, daß er bei Ihnen genau an der richtigen Adresse ist, sollten Sie sinnvolle aussagekräftige Zwischenüberschriften einbauen. So hat der Leser erst einmal die Chance sich zu informieren, was ihn bei Ihrem Text erwartet.

Klar formulieren

Sie sollten immer im Hinterkopf haben, für was für ein Publikum Sie Ihren Text schreiben. Fachlich interessiertes Publikum versteht natürlich auch Fachbegriffe, aber ein Laie der sich gerade erst mit einem Thema beschäftigt, klickt dann schnell weiter. Sollten Sie in Bezug auf Ihr Publikum unsicher sein oder um den Gebrauch von Fachbegriffen nicht herumkommen, dann sollten Sie diese kurz erklären, damit auch wirklich jeder weiss worum es geht.

Klar strukturieren

Einfache und klare Sätze lassen sich wesentlich einfacher lesen als es bei verschachtelten Bandwurmsätzen der Fall wäre. Daher sollten Sie auf nicht zu lange Textschlangen achten und bei einer Korrekturlesung lieber zu lange Sätze in kleiner Sätze stückeln. Nebensätze sind natürlich erlaubt, ansonsten würde Ihr Text viel zu statisch wirken, allerdings in Maßen und sinnvoll angewendet.

Rechtschreibung und Grammatik

Sie sollten auf die Rechtschreibung und die Grammatik achten. Ein kleiner Vertipper kann jedem mal passieren, auch ein vergessenes Komma wird niemanden umbringen. Wenn Ihr Text allerdings vor lauter Fehlern schon nicht mehr flüssig gelesen werden kann, oder die Leser sich in den Kommentaren lustig machen, dann sollten Sie lieber jemanden den Text gegenlesen lassen. Auch automatische Rechtschreibprüfungen sind mittlerweile in den meisten textbasierten Anwendungen erhalten (ja auch in WordPress :-)), auf diese kann man sich aber nicht immer hundertprozentig verlassen.

Ich hoffe Ihnen mit diesen kleinen Tipps eine Hilfestellung geben zu können, damit Sie in Zukunft super Artikel schreiben, die Ihnen im Idealfall auch noch ein bisschen Geld einbringen.

2 Kommentare

  1. Gute Tips, danke dafür. Vielleicht sollte ich mich auch mal als Texter versuchen :P

  2. mike sagt:

    gute Tipps für den korrekten Internetauftritt, Schreiben ist ja immer wichtig, ob in der Schule, als auch bei Prüfungen, Bewerbungen und später im Berufsleben. Man sollte am besten einen Schreibkurs einführen, und zwar schon im Grundschulalter, damit die zukünftige Generation auch des Schreibens mächtig ist, so wie der Verfasser dieses schönen Artikels.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *