Heimarbeit Selbstversuch – ein paar Erläuterungen

Da in den letzten Tag vermehrt Fragen aufkamen, wie viel ich denn verdienen muss um mit meinem Verdienst zufrieden zu sein, möchte ich jetzt meine Vorstellungen und meine Gedanken in diese Richtung ein bisschen ausführlicher mitteilen.

Wie ich ja bereits mitgeteilt habe, ist meine Zeit begrenzt. Ich kann nur die Abendstunden nutzen um meinem Plan im Internet Geld zu verdienen, bzw. Geld in Heimarbeit zu verdienen, nachzukommen. Hierbei sind es in der Regel zwischen 2 und 3 Stunden täglich, mit wenigen Ausnahmen (die Tage wo ich so platt bin, dass arbeiten keinen Sinn machen würde).

Ich gehe jetzt einmal davon aus, daß ich, wenn der Mini in den Kindergarten kommt, jeden Werktag 4 Stunden arbeiten könnte. Das macht auf die Woche gerechnet 20 Stunden aus. Ich gehe jetzt mal von 4 Wochen pro Monat aus, also 80 Stunden pro Monat. Realistisch rechne ich mit einem Stundenlohn von 8 Euro, derzeit verdiene ich in meinen kleinen Nebenjob mehr in der Stunde, aber ich will lieber tiefstapeln.

Daher hätte ich dann einen Monatsverdienst von 640,- Euro, wobei das dann brutto wäre und noch Abzüge dazukommen. Da aber bei einer Tätigkeit im Internet auch Steuern gezahlt werden müssen, werde ich diese Summe so stehen lassen.

Jetzt ist es natürlich nicht so, daß ich davon ausgehe, daß ich es schaffe bis Mitte nächsten Jahres 640,- Euro jeden Monat mit meinem Projekt zu verdienen, da ich im Moment auch noch nicht das Hauptaugemerk darauf richten kann.

Wenn aber mein Mini im Kindergarten ist, und ich in der Regel die 4 Stunden morgens konzentriert, und nicht müde wie derzeit, nutzen kann um mein Vorhaben weiterzuführen, dann habe ich etwa doppelt soviel Kapazitäten wie derzeit. Daher setze ich meinen angepeilten Verdienst durch dieses Projekt bis Mitte nächsten Jahres mit 300,- Euro pro Monat an. Diese Summe möchte ich erreichen, dann ist das Projekt von meiner Seite ein Erfolg. Ich bin aber auch nicht böse wenn es mehr ist.

Wie ich in der Vergangenheit bereits gesagt habe, werde ich nicht nur diesen Blog betreiben, sondern bin derzeit schon dabei eine Affiliateseite zu erstellen, die sich mit einem ganz bestimmten Nischensektor beschäftigt. Das wird mit Sicherheit nicht das einzige Projekt sein, da ich denke, daß ein erfolgreiches Unternehmen auf verschiedene Säulen gebaut werden muß. Zum einen macht es das ganze sicherer und zum anderen kann dann auch mal ein Projekt floppen, es sind ja noch andere da.

Ich habe auch festgestellt, daß man mit jeder Seite die man erstellt, mit jedem Partnerprogramm, welches man sich näher ansieht wieder ein bisschen dazulernt. So daß ich denke, derzeit auf einem ganz guten Weg zu sein, eher so in Richtung lerning by doing.

Ich habe mir natürlich auch schon E-Books gekauft aber überschaubar, werde das aber in naher Zukunft nicht mehr brauchen, da ich derzeit so viele Infos habe, die erstmal auf Erfolg gestestet werden müssen. Zum anderen kann man so viele Gratis-Infos bekommen, wenn man denn nur ein bisschen sucht, daß ich dafür derzeit kein Geld ausgeben werde. Ich will schließlich Geld verdienen und nicht mehr ausgeben als vorher.

Als kleines Zwischenfazit sei gesagt, daß ich natürlich im Moment noch kein Geld verdient habe, weder mit diesem Blog noch mit meiner anderen Seite, da der Blog zu jung und die Affiliateseite noch nicht fertig ist.

Wenn ihr noch weitere Fragen und Anregungen habt, ruhig her damit ich freue mich über eine rege Beteiligung, gerne auch über die Kommentare oder weiterhin per Email.

2 Kommentare

  1. Mota sagt:

    “Realistisch rechne ich mit einem Stundenlohn von 8 Euro.”

    Ich weiss nicht ob Dies realistisch ist. du glaubst gar nicht wieviel Arbeit Ich schon für nichts gemacht habe. An Projekten Die nichts einbrachten.

    Das Schwierigste ist, meiner Meinung nach, um ein Geschäftsmodell zu finden Das funktioniert. Hat man einam eine funktionierende Methode gefunden kann man diese vervielfältigen und in vielen Nischen anwenden.

    8 Euro in der Stunde sind im Prinzip nicht zu hoch eingeschätzt. Es kann aber lange dauern bis man das Geld wirklich bekommt. Macht man z.B. eine Affiliate oder Adsense Site und erobert gute Plätze in den Suchergebnissen kann man daran eventuell Jahre lang verdienen. An Seiten wofür man nur 1-2 Stunden gearbeitet hat und die langfristig, über die Jahre hin, zig-Euros einbringen. Aber es dauert eine ganze Zeit bis man soviele Seiten gemacht hat dass man jeden Monat einen beachtlichen Betrag verdient.

    • Kerstin sagt:

      Hallo Mota,

      die 8 Euro rechne ich ja erst ab der Mitte nächsten Jahres und wenn du noch einmal nachliest, gehe ich dann von der Hälfte, also eigentlich 4 Euro aus, die ich dann erreicht haben möchte. Das ich im Vorfeld viel Arbeit reinstecken muss, bei der ich noch gar nichts verdiene, das ist völlig klar. Der Blog hier ist kein wirkliches Verdienstprojekt, sondern eher eine Austauschplattform. Die erste Affiliateseite ist in Arbeit und ich denke in realistischen 1-2 Wochen fertig. Wenn ich dann in der Praxis mit der Seite starte, dann merke ich auch was ich bei der nächsten Seite besser machen kann, ich erwarte keine Wunder, sicher nicht. Ich erwarte, daß die Arbeit die ich im Moment reinstecke in spätestens 8 Monate honoriert wird, dann bin ich sehr zufrieden.

      Du siehst also ich gehe nicht von einem derzeitigen Stundenlohn von 8 Euro aus, sondern erst ab der Mitte nächsten Jahres, alles was ich eventuell vorher verdienen sollte, ist sozusagen mein Bonus (den ich natürlich auch gerne nehmen möchte!)

      Liebe Grüße

      Kerstin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *