Affiliateseite-Praxistest – Keyword und Nischenfindung

Ich hatte ja versprochen, daß ich mein Vorgehen bezüglich meiner ersten eigenen Affiliate-Seite genau dokumentiere, damit Sie genau wissen was ich getan habe. Ob ich damit letztendlich Erfolg habe oder ob meine ausgewählte Nische nicht das Richtige war, kann ich natürlich jetzt noch nicht sagen.

Da ich aber im Vorfeld viel gelesen und ausprobiert habe, denke ich, daß auf jeden Fall der technische Teil und auch die entsprechende Umsatzung passen. Ob dann langfristig ein guter Markt dafür da ist, lässt sich erst später sagen.

Da ich aber in diesem Fall auch ein nicht allzu hohes Risiko eingehen möchte, habe ich erstmal geschaut, welche verschiedenen Hauptbereiche es für meine Nische gibt. Da ich eine Content Seite erstellen möchte, die sich auf im Moment erstmal 3 verschiedene Einkommensmöglichkeiten beschränkt, habe ich das Hauptfeld erst einmal durch verschiedene Keyword-Tools analysiert und so die für mich interessantesten und performancestärksten Keywords rausgesucht.

Da das Haupfeld meiner Nische ein extremes Suchvolumen hat und in einen eher spezifischeren Bereich geht, also kein Handy, Kredit oder ähnliches abdeckt, musste ich eine Selektion verschiedener Schwerpunkte vornehmen. Meine Seite hat also derzeit 7 Unterthemen, für welche ich jeweils keywordoptimierte Texte schreiben werde.

Als gutes Keywordtool hat sich das Tool von Goole-Adwords schon seit langem bewährt, auch wenn man keine Adwords-Anzeigen gestalten will. Darauf werde ich auch erstmal verzichten, dennoch habe ich das Adwords-Keyword-Tool stark genutzt um mir einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen.

Sie finden das Tool unter folgendem Link:

Adwords Keyword-Tool

Nachdem man nun die passenden Keywords gefunden hat, war es für mich besonders wichtig, daß ich nicht irgendwas auf die Seite klatsche, sondern die Leser auch wirklich sinnvolle Infos bekommen, zum anderen sollen Sie aber nicht erschlagen werden, ich will ja auch noch Geld verdienen, und erschlagene Leser kaufen nichts mehr :-)

Ich habe also festgestellt, daß das Schreiben der Texte eine der größen Herausforderungen ist. Man kann sich die Texte natürlich auch schreiben lassen, dafür gibt es eine Vielzahl von Anbietern im Netz, allerdings kostet das antürlich auch wieder, aber ausser Zeit und anfallender Hostingkosten, möchte ich derzeit nichts weiter investieren.

Also habe ich mich erstmal an die Informationsbeschaffung gemacht. Der entscheidende Vorteil, den ich habe ist der, daß das Thema meiner Nischenseite mich generell selber sehr interessiert und daher war es auch nicht weiter schwierig, die Vielzahl von Literatur in mich aufzusaugen. Meine Infos über das Thema habe ich natürlich zum Teil aus dem großen weiten Netz, zum anderen aus der öffentlichen Bücherei hier im Ort und von einer Freundin aus den Abi-Unterlagen, gerade letzteres war sehr gehaltvoll.

Allerdings muß ich sagen, daß ich mit dem Texte schreiben noch nicht so weit bin, wie ich eigentlich sein sollte, da ich doch ein bisschen ungeduldig bin, und festgestellt habe, daß das “rumbasteln”, also der Weseitenaufbau und alles was dazugehört, mir ebenfalls viel Spaß macht. Außerdem wollte ich mir endlich meine Domain sichern. Also läuft das Texte schreiben und das Seite einrichten ein bisschen parallel.

Die richtige Nische

Wie ich ja bereits angedeutet habe, ist meine Nische mir relativ schnell unter die Finger gekommen. Dabei hat mir auch der kostenlose Nischenrepot von Mike Niesen sehr geholfen, und ich freue mich diesen jetzt auch meinen Lesern zur Verfügung stellen zu können. Auf der rechten Seite können auch Sie sich Ihr Gratisexemplar sichern. Dieser Gratis-Report beinhaltet eine Fülle von Ideen zur richtigen Nischenfindung.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *